Prognose

Nach wie vor ist eine HIV-Infektion nicht heilbar. Vor Einführung der hochaktiven antiretroviralen Behandlung verstarben HIV-Infizierte in hoch entwickelten Ländern meist innerhalb von 8-15 Jahren nach ihrer Ansteckung.

Moderne Arzneimittel können die Lebenserwartung und die Lebensqualität der Betroffenen im Vergleich dazu heute deutlich steigern. Voraussetzung ist jedoch, dass die HIV-Infektion frühzeitig erkannt wird und die Betroffenen mit einer antiretroviralen Behandlung beginnen, bevor ihr Immunsystem von dem Erreger zu stark geschwächt wurde.

Für HIV-Positive unter rechtzeitiger antiretroviraler Therapie gilt, dass das HI-Virus mit medikamentöser Hilfe unter Kontrolle gehalten werden kann und daher deutlich weniger Schaden im Immunsystem anrichtet. Alle Maßnahmen zur Erhaltung der eigenen Gesundheit sind für HIV-Positive besonders wichtig. Entscheidend für den Behandlungserfolg und eine günstige Prognose ist zudem, dass die Betroffenen die Therapie konsequent und dauerhaft einhalten.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?