Diagnose "HIV-positiv" – was nun?

Die Diagnose "HIV-positiv" ist für viele Patienten zunächst ein Schock. Vielleicht wurde bei Ihnen oder einem nahestehenden Menschen kürzlich HIV diagnostiziert. Wie bei allen schwerwiegenden Ereignissen fragt man sich zunächst nach dem Warum:
Warum habe ich nichts gemerkt? Warum musste es ausgerechnet mich treffen? Und vielleicht auch: Warum habe ich nicht verhütet?

Diese Fragen sind normal und wichtig, um die Diagnose zu akzeptieren. Langfristig helfen Sie jedoch nicht weiter, sondern belasten zusätzlich. Nutzen Sie daher die ersten Wochen nach der Diagnose, um sich umfassend über HIV zu informieren!

Tipps für die ersten Wochen nach der Diagnose:

  • Nehmen Sie sich Zeit, die Diagnose zu verarbeiten.
  • Informieren Sie sich bei einem Arzt oder bei einer Beratungsstelle. Das Internet kann sehr verwirrend sein, daher nutzen Sie nur von Experten geprüfte Internetseiten. Wo bekomme ich Hilfe?
  • Notieren Sie die Fragen und Gefühle, die Ihnen durch den Kopf gehen und setzen Sie sich aktiv damit auseinander.
  • Suchen Sie sich einen auf HIV spezialisierten Arzt in Ihrer Nähe.
  • Sprechen Sie mit Personen Ihres Vertrauens und holen Sie sich aktiv Hilfe, wenn es Ihnen schlecht geht. Auch professionelle Hilfe in Form einer psychologischen Beratung ist absolut legitim!
  • Achten Sie in diesen Wochen besonders auf Ihre Gesundheit und tun Sie sich und Ihrem Körper etwas Gutes!

Sicherlich hilft es Ihnen, zu wissen, dass HIV heute als eine gut behandelbare chronische Erkrankung gilt. Behandelte Patienten haben eine ähnlich hohe Lebenserwartung wie der Rest der Bevölkerung. Dank moderner Therapiemethoden kann das Virus meist gut in Schach gehalten werden. Entscheidend hierfür sind die aktive Mitarbeit des Patienten und ein vertrauensvolles Verhältnis zu einem auf das Krankheitsbild spezialisierten Arzt.

Nur ein mit dem Krankheitsbild vertrauter Arzt kann den Verlauf Ihrer Erkrankung richtig einschätzen und mit einem gezielten Einsatz von Medikamenten aktiv beeinflussen!

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?